Bund fördert Breitbandausbau in Osterode und Bad Grund

Der Breitbandausbau in Osterode und Bad Grund wird mit insgesamt 640.000 Euro vom Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur gefördert. Den entsprechenden Förderbescheid nahm nun stellvertretend für alle Beteiligten der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühne im Rahmen einer digitalen Veranstaltung von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer MdB entgegen.

Die Mittel werden im Rahmen des Förderprogramms zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland zur Verfügung gestellt.

Dabei wird die Erschließung von unterversorgten Adressen in Osterode am Harz (Osterode Leege und GewerbeparkWest) mit 400.000 Euro und die Erschließung von unterversorgten Adressen in Bad Grund  (Interk. Gewerbepark und Gittelde) mit 240.000 Euro gefördert.

Kühne: „Der schnelle flächendeckende Breitbandausbau ist enorm wichtig für unsere Region. Daher begrüße ich die Bundesförderung und freue mich, dass wir diesbezüglich Fortschritte vermelden können. Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen des Landkreises Göttingen, insbesondere bei Landrat Bernhard Reuter und der Projektverantwortlichen Frau Wittenberg, für die gute Betreuung der Projekte und die Initiative.

 

Foto: Dr. Roy Kühne MdB mit Bundesminister für Verkehr und Infrastruktur Andreas Scheuer MdB bei der Online-Übergabe des Förderbescheides

Menü

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Datenschutzbestimmungen.